Für die Aktiven der deutsch-französischen Partnerschaft Soucy-Göcklingen ist es zu einer schönen Tradition geworden, sich in der Vorweihnachtszeit auf "halber Strecke" zwischen den beiden Gemeinden zu treffen. Dieses Jahr haben die Verantwortlichen Saarbrücken ausgewählt und 33 Franzosen sowie 29 Deutsche haben sich auf den Weg dorthin gemacht. Am Samstag morgen war Treffpunkt im Hotel "Am Triller“ - sehr zentral, aber ruhig oberhalb des Saarbrücker Schlosses gelegen. Am Schloss begann dann auch das gemeinsame Wochenende mit einer Stadtführung, bei der die beiden Gruppen viel Interessantes über Geschichte, Stadtplanung und Kultur der saarländischen Landshauptstadt erfahren durften. Nach einem gemeinsamen Besuch des Weihnachtsmarktes im Stadtteil St. Johann konnten die Teilnehmer bei herrlichem Sonnenschein, aber winterlichen Temperaturen die schön geschmückte Innenstadt auf eigene Faust erkunden. Mit herzlichen Grußworten der Vorstände beider Vereine wurde „une soirée entre amis", also das Abendessen im gemeinsamen Kreis, eingeleitet. Die lebhaften Gespräche und der freundschaftliche Austausch dauerten bis tief in die Nacht hinein. Den Abschluss des gemeinsamen Wochenendes bildete am Sonntag morgen das Frühstück und ein kurzer Austausch über die geplanten Aktivitäten für das kommende Jahr. Danach hieß es "Joyeux Noël" und "Au revoir" bis zum nächsten Treffen im Mai 2017 - dann in Soucy.